Kinderturnen

Bewegung ist ein grundlegendes Element der menschlichen Entwicklung und als eines der Grundbedürfnisse unserer Kinder unerlässlich für ihre gesamte Persönlichkeitsentwicklung. Kinderturnen ist das vielseitige Spielen, Bewegen und Fertigkeitslernen an und mit Geräten und bietet den Kindern die Bewegungs- und Erfahrungsräume, die sie für eine gesunde Entwicklung benötigen. In einer für unsere Kinder immer bewegungsärmeren Umwelt schafft Kinderturnen Möglichkeiten, vielfältige Bewegungs- und Wahrnehmungserfahrungen zu sammeln. (Quelle: DTJ)

Über die folgenden sechs zentralen, im Programm Kinderturnen fest verankerten Botschaften lässt sich das Kinderturnen charakterisieren und die Zielsetzung definieren:

  1. Bewegen: Motorische Grundlagenausbildung.
  2. Erleben: Ängste überwinden und Mut ausprägen.
  3. Mitmachen: Soziale Erfahrungen untereinander sowie gegenüber dritten Personen sammeln.
  4. Spielen: Spaß und Freude an der Bewegung durch gemeinsame Aktionen.
  5. Üben: Ausprägung von Fähigkeiten und Fertigkeiten des Körpers.
  6. Können: Summe aller Inhalte, die das Kinderturnen ausmachen sowie Stärkung und Förderung des Selbstbewusstseins.

Am Eltern-Kind-Turnen nehmen Kinder im Alter von ca. 2 – 4 Jahren teil. Sie werden von Mutter und/ oder Vater zum Turnen begleitet. Zielgruppe für das Kleinkinderturnen im Verein sind Mädchen und Jungen im Alter von 4-6 Jahren. Ab dem Alter von 6 Jahren nehmen die Kinder dann am Kinderturnen teil.